Neues aus dem Delphin-Netzwerk

Projekte die uns am Herzen liegen

„Besiegt ist nur, wer den Mut verliert. Sieger ist jeder, der weiter kämpfen will.“ (c) Franz von Sales

Planungslust statt Lockdown Frust

Eine herausfordernde Zeit begleitet uns schon seit Monaten! Wir haben die Zeit der Kontaktbegrenzungen genutzt um uns neu auszurichten, neue Ziele zu planen und die Weichen neu zu stellen.

Während der Corona-Zeit erreichten uns viele Anfragen nach Unterstützung. Jede an uns gerichtete Projekt- und Unterstützungsanfrage verdient Aufmerksamkeit, jedoch können wir leider nicht alle Anfragen umsetzen, welche an uns herangetragen wurden. Wir haben uns daher für die Projekte entschieden, welche unseren eigenen Zielen und den Bedürfnissen unserer Familien am nächsten kommen.

Qualität statt Quantität wird auch zukünftig unsere Devise bleiben! Auch wenn es uns leid tut nicht jedem Wunsch entsprechen zu können, mussten wir uns für einige wenige Projekte und Unterstützungszusagen entscheiden, denn auch unsere zeitlichen Kapazitäten sind begrenzt.

Neben unseren eigenen Projekten haben wir uns für ausgesuchte Angebote entschieden, welche wir bei Bedarf gern mit unterstützen. - Projekte, zu Themen, die uns besonders am Herzen liegen!  In der Vergangenheit  haben wir selbst Beratungen zu diesen Themen angeboten, was jedoch zeitlich nicht mehr zu schaffen war.

Wir freuen uns darüber, dass wir nun geeignete Partner gefunden haben, welche unseren Familien zur Seite stehen.

1. Interdisziplinäre, fachübergreifende Beratungen aus einer Hand

Empathie, eigene Erfahrung, Kompetenz und Individualität zeichnen unsere Berater aus.  Sie legen großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit und individuelle Beratungen. Unsere Familien schätzen vor allem die Professionalität, gleichzeitig die familiäre Atmosphäre während der Beratungsgespräche.   

Interdisziplinär denken und handeln - und vielfältig davon profitieren

Unsere Experten beraten und  begleiten Veränderungsprozesse in Familien, Unternehmen und Institutionen. Sie bringen Leidenschaft und unterschiedliche Perspektiven mit.
Sie zeichnen sich aus durch Empathie, langjährige Erfahrung und Professionalität. Sie alle verbindet eine wertschätzende und lösungsorientierte Haltung, welche sie neben Einzelgesprächen für Familien gern auch für Instituionen, Vereine und Firmen mit einbringen.

Beratungen mit Mehrwert

  • Sie planen ein neues Projekt oder benötigen Unterstützung in bestehenden Projekten, möchten jedoch zeit- und kosten­intensive Umwege vermeiden?
  • Sie benötigen Hilfe, um Ihren inneren Schweine­hund zu überwinden?
  • Sie wünschen sich einen Partner, mit dem Sie aktuelle Situationen besprechen und sich vor Betriebs­blindheit schützen können um gemeinsam Lösungswege zu finden?
  • Sie möchten Ihren Familien einen Mehrwert bieten und sich durch zusätzliche Serviceleistungen vom Markt  abheben?
  • Ihnen fehlen Fachkräfte und für eine Festeinstellung fehlt Ihrem  Unternehmen das Geld?

Hier könnte ein Coaching auf Zeit hilfreich sein um flexible Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Ideen behilflich zu sein und gemeinsam neue Ideen zu verwirklichen. Mit einer neutralen Sichtweise bleiben Sie auf Kurs und kom­men Schritt für Schritt voran.

https://www.delphin-netzwerk.de/beratung-coaching/beratung-fuer-firmen-oeffentliche-einrichtungen-vereine/360-premium-beratungen.html

2. NEU: 360°Serviceangebote mit Mehrwert

Im Rahmen unseres Premium-Service navigieren wir Sie durch den Dschungel von Angeboten wenn es um die Bedürfnisse von jungen Menschen mit einem Handicap geht.

Aufwändiges und zeitintensives Suchen im World Wide Web hat somit ein Ende, denn diese Arbeit haben wir schon für die Betroffen übernommen und suchen sorgfältig aus, was für unsere Familien von Nutzen sein könnte.

Zukünftig bieten wir - je nach Verfügbarkeit - vereinzelt in besonderen Situationen auch den Einsatz von tierassistierter Therapie in der Pflege an.

https://www.delphin-netzwerk.de/delphin-netzwerk/neue-projekte-beim-delphin-netzwerk/tierassistierter-besuchsdienst-in-der-pflege.html

Unser Schreibservice ist betroffenen Familien sehr gern bei der Bürokratie behilflich wenn Ihnen  die Zeit zum Tippen fehlt, bspw. Briefe an Behörden, Krankenkassen, Stiftungen schreiben etc. Wir weisen jedoch daraufhin, dass es sich hierbei nur um den Schreibservice, Kuvertieren und Versand, Korrekturlesen Rechtschreibung, Grammatik und DIN 5007, 5008 bzw. 676und nicht um das Verfassen von Texten handelt.

https://www.delphin-netzwerk.de/delphin-insel-gruppe/pflege-entlastung-und-auszeit/schreibservice-fuer-pflegende-angehoerige.html

Für die uns empfohlenen Familien ist der 360°Service und jeweils das 1. Angebot kostenlos.

Dieses Angebot ist temporär limitiert, da nur wenige unserer Beraterinnen einen Rundumservice anbieten können und ihre langjährigen ratsuchenden Familien auch zukünftig weiter beraten möchten.  

Das Angebot der tierassistierten Therapie startet zunächst als Pionierprojekt, wird jedoch weiter ausgebaut.

Start des Pionierprojekts im Bereich der tierassistierten Besuchsdienste ist der LK Garmisch-Partenkirchen, München und Umland.

Die Angebote werden - je nach erkennbarem Bedarf - regelmäßig erweitert.

Im Rahmen dieses Angebotes steht den Familien auch unser Magazin kostenlos zur Verfügung.

https://www.1kserver.com/5efb50937e36e/#0

Vorteile für beteiligte Partnerunternehmen:

360-Grad-Beratung bedeutet eine  ganzheitliche Beratung zu vielen Themen, welches sich aus der Situation junge Menschen mit einem Handicap ergeben.

Familien mit beeinträchtigten Kindern beschäftigen viele Fragen. Vieles greift ineinander, anderes ist auf den ersten Blick noch gar nicht sichtbar.

Als  Selbsthilfeorganisation mit jahrzehntelanger Berufs-und Pflegeerfahrung bieten wir interessierten Firmen für deren zu betreuenden Familien die 360-Grad-Beratung,  eine ganzheitliche Beratung zu vielen  Fragen, selbst zu solchen, die sie noch nicht gestellt haben

Neben den Beratungen bieten wir Zusatzleistungen an, welche sich aus der Beratungssituation ergeben um kurzfristig helfen und handeln zu können.

Vorteile für teilnehmende Unternehmen:

  • Zeigen Sie Ihren Kunden, Mandanten dass Ihnen nicht nur Ihre Arbeit wichtig ist, sondern das Wohl der Familien
  • Grenzen Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab mit einem 360-Grad-Beratungs-Service bei dem alle Themen rund um junge Menschen mit Handicap geklärt werden. Ihre Familien werden es Ihnen danken und Sie gern mit Ihrem zusätzlichen Service-Angebot weiterempfehlen
  • gewinnen Sie ein starkes Image mit dem Zusatzangebot und sichern Sie sich einen Zusatzvorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern.

Da wir nur die Firmen als Partnerfirmen zulassen, von deren Arbeit wir uns persönlich  überzeugt haben, können wir gemeinschaftlich das Leben der betroffenen erleichtern und ihnen viel Arbeit, Sorgen und Ängste abnehmen, damit die Familien sich auf deren Kernaufgabe konzentrieren können: Der Pflege, Weiterentwicklung und dem Wohlergehen ihrer beeinträchtigten Kinder!!

https://www.delphin-netzwerk.de/beratung-coaching/beratung-fuer-firmen-oeffentliche-einrichtungen-vereine/360-beratungs-service.html

3. Coaching für Therapeuten

Therapeuten werden von unseren Familien als "hauptberufliche Problemlöser" angesehen.

Durch die Corona-Pandemie sind viele von ihnen stark betroffen.

Was wären wir und unsere Kinder ohne die Therapeuten? Weiterentwicklung wäre nicht möglich!!
Die Tatsache, dass  es diejenigen sind von denen Kompetenz erwartet wird, macht es uns oft nicht leicht, anzuerkennen, dass auch sie neue Perspektiven zur individuellen Weiterentwicklung, Problemlösung und Unterstützung während der Krise benötigen.

Wie glaubwürdig wären  wir, wenn wir  uns nur um unsere Familien kümmern würden, aber  den Probleme von  Therapeuten keine Beachtung schenken?

In diesem Bereich werden wir zukünftig ebenfalls ausgesuchte Coaches vorstellen, welche den Therapeuten weiterhelfen können, denn ohne deren wertvolle Arbeit ist eine Weiterentwicklung unserer Kinder nicht möglich!

4. Bewerbungs-Coaching für Menschen mit Handicap

Besonders in der jetzigen Zeit werden die Chancen noch schwieriger werden sodass eine professionelle Bewerbung der Türöffner für den Einstieg in das Berufsleben besonders wichtig ist.

Diesen Bereich werden wir zukünftig auf-uns ausbauen um auch hier professionell helfen zu können.

5. Schreibservice für pflegende Angehörige

Viele pflegende Angehörige geraten physisch und psychisch an ihre Grenzen. Antragsverfahren, Korrespondenz mit Krankenkassen, Kostenträgern, Widersprüche schreiben!!

Das alles stellt für viele einen großen Kraftaufwand dar.

Bei pflegenden Angehörigen kommt niemals Langeweile auf!!!
Selbst, wenn diese sich eine Pause wünschen um einfach mal abzuschalten ist dieses oftmals nicht umzusetzen, da die Bürokratie erledigt werden muss.

Diese Lücke möchten wir mit dem Schreibservice schließen!!

Wir weisen darauf hin, dass es sich bei unserem Büroservice ausschließlich um einen Schreibservice handelt und um keine Rechtsberatung oder Rechtsdienstleistung o.ä.

https://www.delphin-netzwerk.de/delphin-insel-gruppe/pflege-entlastung-und-auszeit/schreibservice-fuer-pflegende-angehoerige.html

6. tierassistierte Besuchsdienste

Unsere Idee, tierassistierte Besuchsdienste bei pflegebedürftigen Menschen anzubieten erfreute sich großer Resonanz und vielfach wurde der Wunsch geäußert, diese überregional weiter auszubauen.

Sehr gern haben wir diese Anregungen angenommen und werden Ihnen zukünftig Anlaufstellen von Partnerorganisationen vorstellen, welche Ihnen vor Ort behilflich sind.

Mehr dazu finden Sie hier:

 

https://www.delphin-netzwerk.de/delphin-netzwerk/neue-projekte-beim-delphin-netzwerk/tierassistierter-besuchsdienst-in-der-pflege.html

Ergänzen werden wir die Aktivitäten des tierassistierten Besuchsdienstes durch Entlastungsleistungen für pflegende Angehörige, denn dieser Wunsch begleitet mich schon seit über 10 Jahren.

Pflegende Angehörige sind von der Pandemie am Stärksten betroffen durch fehlende Unterstützungsleistungen und einer permanenten Überlastung. Ein Grund für das Delphin-Netzwerk diesem Zustand ein Ende zu bereiten, denn nur wenn es den pflegenden Angehörigen gut geht, können diese sich mit vollem Einsatz auf die Pflege konzentrieren.

Während wir uns auf den bayrischen Raum konzentrieren bietet die Zusammenarbeit mit weiteren Netzwerken eine ideale Möglichkeit um betroffenen Familien überregional helfen zu können. Diese werden wir Ihnen demnächst auf unserer Homepage vorstellen.

7. Auszeiten für pflegende Angehörige

Auszeit für Familien von Kindern mit Beeinträchtigungen

Für Eltern mit beeinträchtigten Kindern und pflegenden Angehörigen stellt die Coronavirus-Krise eine extrem große Zusatzbelastung dar.    Waren sie schon vorher unsichtbar und nennen sich daher oft  die „Unerhörten“  so zeigte sich besonders diese Zeit als eine absolute Herausforderung für betroffene Familien.

Besonders die hochbelasteten Familien von Kindern mit Beeinträchtigungen benötigen dringend Unterstützung.

 

Wir kennen die Situation der zahlreichen Eltern, welche sieben Tage die Woche, ihre beeinträchtigten Kinder pflegen und selbst am Limit ihrer Kräfte sind, wissen jedoch auch um die oftmals schwierige finanzielle Situation.

Die fehlende Aussicht auf einen erholsamen Jahresurlaub löst bei den Eltern regelrecht Verzweiflung aus.

Kurzzeitpflegeplätze sind rar, gemeinsame Angebote für Eltern und Kinder mit Beeinträchtigung gibt es viel zu wenig.

Eltern beeinträchtigter Kinder fühlen sich daher zurecht vergessen, ausgegrenzt und überlastet.

Kaum Entlastungsmöglichkeiten

 

Hier möchten wir Abhilfe schaffen mit bezahlbaren Auszeitmöglichkeiten, welche wir hoffentlich schon kurzfristig vorstellen können.

8. Reisen für junge Menschen mit einem Handicap und pflegende Angehörige

In diesem Bereich haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit dem Berliner Verein Reisemaulwurf e.V. entschieden.

Junge Menschen mit Handicap und ihre Familien wollen auch die Welt erkunden. Und das sollen sie auch! Diesen besonderen Erlebnissen hat sich der Berliner Verein Reisemaulwurf e.V. verschrieben: Menschen, die auf Hilfe oder Pflege angewiesen sind, ermöglicht der Verein gemeinsame Auszeit und Erholung. Er schafft einen Raum zum Träumen und Genießen, der vorher vielleicht undenkbar war. Der Reisemaulwurf e.V. ist  eine Schnittstelle und Plattform zum Austausch, zur Inspiration, zur Bündelung von Informationen und als Stimme für Betroffene und Anbieter.

https://www.delphin-netzwerk.de/delphin-netzwerk/reisen-f%C3%BCr-junge-menschen-mit-handicap/reisemaulwurf-e-v-kopie.html

9. Neues Therapieurlaubsangebot in Vorbereitung

Parallel zum Ausbau des tierassistierten Besuchsnetzwerkes und der Unterstützung pflegender Angehöriger haben wir unser Ziel einer weiteren Therapieeinrichtung noch nicht aus den Augen verloren.

Unsere Vision einer integrativen Begegnungsstätte, die Entwicklungsmöglichkeiten für beeinträchtigte Kinder bietet und gleichzeitig Lebensfreude bei Kindern und Eltern aktiviert könnte schon  bald Realität werden.

Wir alle hoffen, dass wir Ihnen diese schon bald vorstellen können.

Dreams become reality

 

Unsere Vision – eine Therapieurlaubseinrichtung für Kinder und Jugendliche  mit Handicap und Auszeiten für pflegende Angehörige

we have a dream

Die vielen Zwischenfälle in den vergangenen Jahren haben unseren Traum, einer Therapieurlaubseinrichtung für Kinder und Jugendliche mit Handicap und Auszeiten für pflegende Angehörige für einige Zeit hintenangestellt. Die Erkenntnis der Veränderung vor allem die ruhige Zeit während des 2. Corona-Lockdowns haben wir genutzt um diesen Traum wieder ins Gedächtnis zu rufen und die Realisierung voranzubringen, denn es wäre zu schade, diesen Traum- durch alle besonderen Umstände in den letzten Jahren- nicht zu erfüllen.

»Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern,

die anderen Windmühlen.«

Chinesisches Sprichwort

 

 

Nach nunmehr 20 Jahren Erfahrungen im Bereich Kinder/Jugendliche  mit Handicap, sowohl im persönlichen, als auch im therapeutischen Bereich, streben wir nun endlich unser nächstes großes Ziel an:

Auszeit für Familien mit beeinträchtigten Kindern und pflegenden Angehörigen in Bayern

 

 

Wir möchten den  Familien ein Zuhause auf Zeit  und eine Wohlfühlatmosphäre schaffen, sei es für einige Stunden, Tage oder Wochen um Ihnen das Leben mit einem  behinderten jungen Menschen ein wenig zu erleichtern und Entlastung vom oft anstrengenden Pflegealltag zu ermöglichen.

 

Nach langem Suchen, haben wir endlich eine Umgebung gefunden, welche diese Voraussetzungen erfüllt und in der unseren Kinder aufs herzlichste Willkommen sind.

Unsere Vision ist eine integrative Begegnungsstätte, die Mensch und Tier zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten bietet und Lebensfreude aktiviert. Mitten in der Natur gelegen, wird sie  Treffpunkt und Therapieeinrichtung zugleich. Durch seinen Schwerpunkt, der tiergestützten Therapie ist es ein Ort, der sich ganz an Eltern mit einem besonderen und /oder traumatisiertem  Kind wendet. Diese erfahren mit Hilfe speziell ausgebildeter Therapeuten und 4 beinigen Co-Therapeuten eine Lebensbereicherung.

Junge liegt in einem Krankenhausbett und bekommt von seinem Pfleger einen großen Teddybären geschenkt

10. Komplementäre Angebote weiter ausbauen

Neben den vielen Familienanfragen zu den unterschiedlichsten Themen während der Corona-Zeit erreichten uns immer wieder Anfragen von Eltern, welche sich besorgt zeigten, was das Thema Impfung betrifft, insbesondere dann, wenn es schon in der Vergangenheit zu Impfreaktionen, Unverträglichkeiten, oder zu anaphylaktischen Schockzuständen gekommen war.

Viele von Ihnen wissen, dass ich mich schon seit Jahrzehnten mit der Komplementärmedizin, beschäftige. - Favorisiert der Bereich der Orthomolekularmedizin, welche unsere Familie schon seit Jahrzehnten begleitet.

Was zunächst eher als Hobby gelebt wurde, weckt jedoch – insbesondere durch eigene Erfahrungen und  durch die momentane Corona-Krise- immer mehr mein Interesse, da dieses Spektrum viel mehr zu bieten hat als wir erahnen. Somit werde ich mich zukünftig wieder mehr mit diesem Thema beschäftigen, um mit ausgesuchten Partnern auch in diesem Bereich weiterhelfen zu können. Da auch Corona zu neurologischen Schädigungen führen kann, werden wir auch in diesem Bereich komplementäre Angebote vorstellen.

Dem Delphin-Netzwerk liegt es am Herzen, Brücken zu bauen, die Mauern zwischen Komplementär- und Schulmedizin der vergangenen Jahrzehnte zu beseitigen, zu vermitteln und zusammenzuführen. Schul- und Komplementärmedizin müssen vom Gegen- und Neben- zum Miteinander finden. (Zitat: Stiftung Auswege) und auch für die Zielgruppe, welche aus unterschiedlichsten Gründen eine Impfung nicht verträgt, müssen Angebote  gefunden werden.

https://www.delphin-netzwerk.de/delphin-netzwerk/weitere-begehrte-therapiemethoden.html

11. Kampf gegen Mobbing

Ein weiteres Anliegen unserer Familien ist der gemeinsame Kampf gegen Mobbing, welches uns und unsere Familien leider ständig begleitet. Jemand der anders ist, wird leicht zum Mobbingopfer, egal ob durch sein Äußeres wie bspw. einem Handicap, anderer Denkweise, wie wir diese während der Corona-Pandemie verschärft erleben, anderer politischer Ansichten, oder durch spezielle Verhaltensweisen, welche einigen anderen missfallen. Die zahlreichen Mobbingvorfälle bei unseren Familien, bei uns im Netzwerk und zuletzt er Suizid eines Netzwerkpartners, welcher durch üble Nachrede den Freitod gewählt hat, sind für uns Anlass, uns noch stärker als bisher gegen Mobbing einzusetzen.

Manche Menschen kennen keine Grenzen, schrecken auch vor dem Tod und der Zerstörung von Menschenleben nicht zurück, wenn es um die Erfüllung ihrer eigenen Wünsche und Ziele geht und sie Vorteile für sich erkennen!

Hier sehen wir DRINGEND Handlungsbedarf!!

Wir weisen darauf hin, dass jedem, bei denen uns derartige Fälle bekannt werden, -egal ob aktiv oder passiv-ohne Vorankündigung, ein sofortiger Ausschluss aus dem Delphin-Netzwerk sicher ist, denn auch wir erleben es seit Jahren, dass vereinzelte Personen sich durch Intrigen und üble Nachrede eigene Vorteile verschaffen möchten! Dieses Verhalten ist für uns nicht ansatzweise akzeptabel!! Ein Grund für das Delphin-Netzwerk uns gegen Mobbing einzusetzen!

Gemeinsam gegen Mobbing - Wir setzen ein Zeichen !!!

Mobbing ist Psychoterror, eine seelische Vergewaltigung und menschenverachtend!!! Kein anderes Magazin als unser Sonderheft „Inklusion & Mobbing an Schulen“ aus dem Jahr 2014 wurde so oft angefragt, sodass wir dieses Thema nun mit als Schwerpunktthema unterstützen.

Höchste Zeit also, dass hier etwas unternommen wird!!

Wir freuen uns darüber, dass wir mit dem Camp-Stahl e.V., dem Gründerverein der bundesweiten Kampagne Stoppt Mobbing und des Bündnis Kinderschutz, einen engagierten Verein an unserer Seite haben, der sich gezielt gegen Mobbing, Gewalt, Hass, Rassismus, und Vorurteile einsetzt und bundesweit betroffenen Schülern, Eltern und Lehrern zur Seite steht.

https://www.delphin-netzwerk.de/delphin-insel-gruppe/schule-und-erziehung/gemeinsam-gegen-mobbing.html

Wir bedanken uns auch bei einem weiteren Team, welches sich angeboten hat, unsere Arbeit eines mobbingfreien Miteinander zu unterstützen.

Wie bereits mehrfach erwähnt werden wir auch beim Delphin- Netzwerk alle konsequent handeln um Mobbing zu unterbinden, damit Schule und Arbeit wieder Spaß machen!

Mobbing ist ein seelisches Verbrechen auf Raten.

© Franz Schmidberger (*1942), deutscher Publizist

 

12. Weltweites Netzwerk Mobbingfrei und Ausbildungen zum Mobbing-Berater

Für ein mobbingfreies Miteinander stehen unseren Familien ergänzend Manuela Borzel mit ihrem Kooperationspartner Andreas Schmied zur Verfügung.

Manuela Borzel und Andreas Schmied haben Mobbingfrei gegründet.

Zitat: „Unsere Vision ist eine mobbingfreie Weilt. Es ist unsere Mission, unser Herzensprojekt und die Fußspur, die wir hinterlassen möchten. Wir haben beide Mobbing / Bossing erlebt, verarbeitet und aufgearbeitet. Deswegen haben wir haben ein ganz neues Konzept entwickelt, um nachhaltig etwas zu verändern. - Wir bauen ein weltweites Netzwerk Mobbingfrei auf.“

https://www.delphin-netzwerk.de/delphin-insel-gruppe/arbeit-f%C3%BCr-junge-menschen-mit-handicap/mobbingfrei.html

Anliegen von Menschen mit Handicap öffentlich machen

Für unsere einzelnen Fachgebiete suchen wir geeignete Verlage und Firmen aus dem Sozial-und Gesundheitsbereich, die an einer Kooperation interessiert sind. Die Rubriken in unseren Medien sollen nicht nur werbetechnisch wirksam sein, sondern auch mit Contents, wie Highlights und Neuigkeiten aus den Bereichen, gestaltet werden. Die so aufbereiteten Informationen sind nicht nur in der Lage Menschen mit Beeinträchtigungen zu helfen, sondern bieten den Verlagen und Firmen die Möglichkeit auf ihre eigene Arbeit aufmerksam zu machen. Damit arbeiten wir auf beiden Seiten zusammen, um unsere gemeinsame Zielgruppe zu unterstützen!

In Deutschland leben etwa 160.000 behinderte Kinder und Jugendliche, ca. 80.000 davon sind pflegebedürftig, 99 % von ihnen werden zu Hause betreut. Diese Menschen benötigen dringend unsere Hilfe!

Als innovatives soziales Netzwerk bieten wir vielfältige, fundierte und niedrigschwellige Angebote für junge Menschen mit Behinderung, Möglichkeiten zum Austausch bspw. online-Seminare, Peer-Beratungen.

Unser Ziel ist es, viele einzelne Puzzleteile- welche unsere gemeinsame Arbeit bietet- zu einem Gesamtkonzept zusammenzufügen und zu vernetzen.

5 Menschen stehen nebeneinander an einer Wand und schauen in verschiedenen Medien

Verbandsgründung in Vorbereitung

Füreinander einzustehen, unser Wissen und unser Engagement mit den schwächsten zu teilen ist für uns seit Jahren ein besonderes Bedürfnis. Wichtig ist für uns, dass wir besonders mit jungen Menschen mit einem Handciap und den pflegenden Angehörigen mitfühlen und unseren Einsatz für diejenigen erbringen denen es weit weniger gut geht als uns. Aufgrund fehlender freier zeitlicher Kapazitäten  ist uns eine Vernetzung wie wir diese in der Vergangenheit über Einzelvermittlung umgesetzt haben aufgrund der Vielfalt unserer Angebote nicht mehr möglich.

Aus unserer langjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit betroffenen Familien und Leistungserbringern wissen wir um die Sorgen und Nöte.

Ziel des Verbands:

Jeden einzelnen Partner entlasten, damit die sich auf die Kernaufgaben konzentrieren können und bei Bedarf an andere kompetente Partner aus anderen Bereichen weitervermitteln können.

Regelmäßige Treffen um sich uintereinander kennenzulernen sind hier ebnfalls wichtig, denn nur soo kann effektive Vernetzung funktionieren.

Mit dem Verband hätten alle Beteiligten, wie bisher, einen kompetenten Partner mit persönlichen Ansprechpartnern an  deren  Seite, die umfassend - und vor allem individuell und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten - in nahezu allen Bereichen rund  um das Thema „junge Menschen mit Handicap“ unterstützen. Aus unserer langjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Familien  und anderen Vereinen wissen wir alle  um die  Sorgen und Nöte.

Wir wissen, dass unsere Behörden und Gesetzgeber „anders ticken“ und deswegen ticken wir auch anders. Wir sprechen die Sprache der betroffenen.

Also  haben wir beschlossen das gesamte Delphin-Netzwerk in einen Verband umzuwandeln mit Partnern aus unterschiedlichsten Themenbereichen um auf allen Ebenen helfen zu können ohne das es einzelne überlastet.

An dieser Stelle der ausdrückliche Hinweis, dass es sich hierbei um einen reinen Fachverband handeln wird.

Auch hier wieder der Hinweis: Qualität vor Quantität, d.h. wir planen keinen großen Verband sondern einen exklusiven kleinen Verband mut ausgesuchten Partnern, denn wir möchten, dass die Partner untereinander unterstützend arbeitne und nich tim gegenseitigen Konkurenzkampf stehen,dass Familien Ansprechpartner haben, jedoch nicht vor eine Flut von Angeboten stehen.