Ein Mädchen im Rollstuhl schaut gemeinsam mit ihrem Bruder über eine Holzbrüstung
Barrierefreie Reisen

Barrierefreie Reisen –

die mobeli Haltegriffe machen es möglich

Erfahrungsbericht einer Rollifahrerin

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, wenn Sie an einem Urlaubsort ankommen und feststellen müssen, dass das gebuchte barrierefreie Zimmer eigentlich überhaupt nicht barrierefrei ist!?

Das kann für viele Betroffene, so wie ich es bin, zu einer zusätzlichen Belastung werden, mal wieder alles improvisieren zu müssen. Da fragt man sich: gibt es denn überhaupt Architekten, die wirklich etwas davon verstehen oder setzt jeder seine eigenen Vorstellungen von Barrierefreiheit um?

Als ich dann auf der Reha-Messe in Karlsruhe 2014 das erste Mal von der Firma Roth hörte und feststellen musste, dass es hier einmal einen Hersteller gibt, der durch mobile Haltegriffe Abhilfe schaffen kann, war ich zwar im ersten Moment skeptisch, aber der nette Techniker Herr Riess konnte mich ganz schnell vom Gegenteil überzeugen. Die Firma stellt Haltegriffe in sämtlichen Varianten her, von der Halterung für einen Fön, bis zum Duschkopfhalter, Griffe in allen möglichen Längen und sogar Haltegriffe für die Toilette.

So kann man in Minutenschnelle das Bad nach seinen Bedürfnissen ausstatten, ohne Löcher in die Wand bohren zu müssen. Ein weiterer Vorteil ist es noch, dass man die Griffe in seinem Reisegepäck mitführen kann, da diese durch eine variable Längeneinstellung ganz schnell handlich verpackt werden können. Ich kann mir eine Reise ohne diese Griffe überhaupt nicht mehr vorstellen.

Nähere Informationen unter:

https://www.mobeli.de/