ein behindertes Mädchen im Rollstuhl wird von ihrer jungen Pflegerin gewaschen
Pflege, Entlastung und Auszeit

Pflege, Entlastung und Auszeit

Ein pflegebedürftiges Kind zu haben, ist keine leichte Aufgabe. Wie groß die Herausforderungen der Vereinbarkeit der Pflege mit einer zusätzlichen Berufstätigkeit, den familiären Herausforderungen und den regelmäßigen Kämpfen um Bewilligungen von Hilfsmitteln etc. sind, können Außenstehende nur erahnen.

Betroffenen Eltern, welche mit all ihrer Liebe versuchen, ihrem besonderen Kind den Alltag so angenehm wie möglich zu machen und die oftmals mit letzter Kraft um Bewilligungen kämpfen und mit Hingabe für ihr pflegebedürftiges Kind eigene Interessen hinten anstellen, steht unsere Pflege-INSEL sehr gern zur Unterstützung zur Seite.

Auf der Suche nach geeigneten Unterstützungs- und Entlastungsleistungen werden die Familien oft von offiziellen Stellen allein gelassen. Eine umfassende und objektive Beratung wird leider nur selten von öffentlichen Stellen angeboten.

Die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten aus der Pflegeversicherung sind für viele betroffene Familien häufig ein Buch mit sieben Siegeln.

Hier ist dringend Hilfe erforderlich!

Familienunterstützende Angebote für Familien mit behinderten Kindern sind nicht ausreichend vorhanden.

Unser Ziel ist es, diese INSEL-Gruppe in der kommenden Zeit weiter auszubauen, um betroffene Familien in allen Bereichen rund um das pflegebedürftige Kind unterstützen zu können.

Kurzzeitwohnen

ein Mädchen sitzt lachend in einem Krankenbett und hält die Hand einer Pflegerin

Hospize

Ein Arzt hält Kinderhände in seinen Händen mit einem roten Holzherz mit weißem Kreuz

Vereine

Eine Gruppe von Menschen legt die Hände im Kreis aufeinander

Verbände

Ein Freundeskreis aus Papier wird umfasst von Frauenhänden